Der Neoprenanzug ist, neben dem Surfboard, dein wichtigster Begleiter beim Surfen. Er hält dich warm und schützt dich ein wenig vor Verletzungen. Damit du länger Spaß an deinem Neo hast, musst du ihn gut behandeln. Dazu gehört es auch, ihn nach dem Surfen (auch für Flusssurfer wichtig) sorgfältig aufzuhängen. Denn sonst bekommt er Druckstellen, die dünner werden und Wasser durchlassen. Oder, wenn du den Neo sogar normal auf dem Kleiderbügel aufhängst, dehnen sich die Schultern aus und er wird dir Stück für Stück zu groß. Das kannst du mit dem richtigen Kleiderbügel verhindern.

Wenn du online einen Neo-Kleiderbügel kaufst, gibst du 25-40 € aus. Hier die besten Neo-Kleiderbügel für Kurzentschlossene:

Northcore Neo Kleiderbügel Neoprenanzug-Kleiderbügel von Dritek

Wenn du aber nicht so viel Geld für einen Kleiderbügel ausgeben möchtest, kannst du ihn dir auch selbst basteln.

Neo-Kleiderbügel basteln – DIY-Version

Ein NEO-Kleiderbügel ist schnell gebaut. Du besorgst dir günstige, aber stabile Kleiderbügel und Rohrisolierung (die du auch zum Schutz deiner Rails nutzen kannst beim Fliegen) – also ab in den Baumarkt. Die meisten Baumärkte verkaufen beides und du kannst dir direkt zu Hause deinen Neo-Kleiderbügel fertigmachen. Alternativ kannst du beides auch auf Amazon bestellen:

 

Kleiderbügel Rohrisolierung

Sonst brauchst du zum Basteln eigentlich nur ein Messer und zur Not eine Unterlage bzw. schneide es einfach mit dem Brotmesser auf einem Küchenbrett. Das ist wirklich kein Problem. Hier die Anleitung:

  1. Du misst den Kleiderbügel aus.
  2. Du schneidest die Rohrisolation ca. 2 cm kürzer als die Länge des Kleiderbügels.
  3. Du schneidest die Rohrisolation längs auf und legst sie um den Kleiderbügel.
  4. Jetzt kannst du deinen Neoprenanzug aufhängen.

Inspiriert von anderen Neo-Kleiderbügeln habe ich auch immer einen Karabiner parat. Damit kannst du den Kleiderbügel zum Beispiel am Baum aufhängen, ohne den Baum kaputt zu machen. Wenn du den richtigen Ast findest, kannst du deinen Kleiderbügel theoretisch aber auch so aufhängen. Schadet trotzdem nicht.

Nettes Gadget fürs Auto:

 

Magnet zum Neo-Aufhängen
am Auto
Neoprenanzug-Kleiderbügel Karabiner
für den Außeneinsatz

Zum Neo-Kleiderbügel passt der Neopren-Magnet: Damit kannst du deinen Neo am Auto aufhängen und trocknen lassen. Super Easy zum Umziehen am Spot und für den Campingplatz. Eines meiner Lieblingsgadgets im Surfurlaub mit dem Auto. Den kann man auf jeden Fall auch selbst machen und einen guten Magnet mit genügend Gummi isolieren, damit das Auto keinen Schaden nimmt.

Fazit: Super easy selbst gebastelt und dazu auch noch sehr praktisch. Davon kann man schon auch mehr als einen haben 🙂

 

In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über einen Affiliate-Link einkaufst, bekommen wir dafür vom betroffenen Online-Shop eine Provision. Du shoppst zum selben Preis – für dich entstehen keine Mehrkosten.